Hauptwohnsitz "Residentes"

In Spanien lebende Ausländer, haben steuerrechtlich die gleichen Pflichten wie die Spanie und sind somit verpflichtet Steuererklärungen abzugeben und ihr Welteinkommen somit in Spanien zu versteuern. Eine wichtige Besonderheit ergibt sich jedoch aufgrund des entsprechenden Doppelbesteuerungsabkommens (DBA), welches es bei richtiger Anwendung ermöglicht, eine Doppelbesteuerung von nicht in Spanien entstehenden Einkünften zu verhindern.

Wir helfen Ihnen gern bei der Analyse Ihrer konkreten Situation und unterstützen Sie bei der Abgabe der entsprechenden Steuererklärungen. 

  

05105 60 89 964 

(+34) 951 204 614 

Sprechzeiten:  

Mo - Do: 09 - 14 Uhr  / 16 - 19 Uhr    

Freitags: 09 - 14 Uhr    

kontakt08

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht,   

   wir rufen Sie gern zurück:    

Non-Resident-Taxation in Spanien: Fester Steuersatz von 24% für Auswanderer

non resident tax

Auswandern nach Spanien kann für viele Arbeitnehmer oder Geschäftsführer zum Steuervorteil werden, da Arbeitnehmer die nach Spanien ziehen um dort zu arbeiten, ihre Arbeitseinkünfte 5 Jahre lang als „Non-Resident" zum festen Steuersatz von 24% besteuern können.

Weiterlesen...

Besteuerung des Zweitwohnsitzes in Spanien

steuern zweitwohnsitz

Der Immobilienbesitz von No- Residentes, wird in Spanien sowohl über die Immobiliensteuer (IBI), als auch über die Einkommensteuer von Nicht- Residenten versteuert. Liegt Ihr Steuerwohnsitz außerhalb Spaniens, sind Einkünfte aus Vermietung sowie die sogenannte Einkommenszurechnung  (imputación de rentas inmobiliarias) in der Einkommensteuer von Nicht- Residenten zu versteuern.

Weiterlesen...

Kontaktformular
Schreiben Sie uns eine Nachricht



listaconsulado02 dedsj02 de
 pae02 de   buch01 de  

 

Kontakt: 

(+34) 951 383 005 (+49) 5105 5133 995
Calle San José 4 1ºD
29015 Málaga (Spanien)

 

 

Impressum - Aviso legal

Copyright © www.Recht-Spanien.com  2016 All rights reserved.
info@recht-spanien.com 
Facebook Twitter I Google+