Gültigkeit des deutschen Führerscheins

fuehrerschein01

Bis 2013 war es für in Spanien wohnende Besitzer eines deutschen Führerscheins ohne weiteres möglich mit diesem in ganz Spanien zu fahren. Seit Anfang 2013 gilt jedoch eine Einschränkung, welche hauptsächlich dauerhaft in Spanien lebende Deutsche trifft und welche in verschiedenen Fällen den Umtausch erfordert.  

 

Da der spanische Führerschein jeweils nach 10 bzw. 5 Jahren durch den Erhalt eines medizinischen Tauglichkeitstests erneuert werden muss, der deutsche Führerschein aber unbegrenzt gültig ist, müssen in Spanien lebende Deutsche, nach 2 Jahren dauerhaftem Wohnsitz ihren deutschen Führerschein durch einen spanischen ersetzen.

Sie müssen also Ihren deutschen unbegrenzt gültigen Führerschein gegen einen spanischen eintauschen, wenn Sie bereits mehr als zwei Jahre in Spanien wohnen (residencia). Nach 2 Jahren dauerhaftem Wohnsitz in Spanien ist Ihr deutscher Führerschein ohne den Tausch nicht mehr gültig.

Sie gelten als dauerhaft wohnhaft, wenn Sie sich mehr als 185 Tage im Jahr in Spanien aufhalten.

 

Der Führerschein kann bei der spanischen Verkehrsbehörde (DGT) durch einen spanischen eingetauscht werden. Der Vorgang kostet eine Gebühr von 27,40 € (Stand September 2014) und kann meist direkt vor Ort mit EC- oder Kreditkarte bezahlt werden.

Wichtig: Ist Ihr deutscher Führerschein nach Januar 2013 ausgestellt und somit zeitlich begrenzt, muss dieser nicht umgetauscht werden. Ein freiwilliger Umtausch eines deutschen Führerscheins in einen spanischen Führerschein ist jedoch jederzeit möglich und wird von den deutschen Auslandsvertretungen für dauerhaft in Spanien wohnhafte Personen empfohlen.

Der umgetauschte spanische Führerschein ist ohne Einschränkungen in Deutschland gültig. Möchten Sie dennoch trotzdem Ihren deutschen Führerschein behalten, weil Sie z.B. in absehbarer Zeit nach Deutschland zurückkehren möchten, können Sie Ihren deutschen Führerschein bei den deutschen Behörden erneuern lassen. Der neue, nach 2013 ausgestellte Führerschein, hat dann eine beschränkte Gültigkeit und kann somit ohne Probleme in Spanien verwendet werden.

 

 

 

Um den Tausch Ihres Führerscheins zu beantragen befolgen Sie diese 5 Schritte:

1. Beantragen Sie unter diesem Link einen Termin bei der DGT -Link zur Terminvergabe- (Sollten Sie noch keine N.I.E besitzen, beantragen Sie diese vorher: NIE)

 2. Bringen Sie zu Ihrem Termin bei der DGT folgende Unterlagen mit: N.I.E, Personalausweis oder Reisepass, Europäischer Führerschein und dessen Kopie,  Passfoto mit den Maßen 32 x 26 mm.

3. Nach der Beantragung des spanischen Führerscheins, werden Sie nach ca. 2 bis 4 Wochen schriftlich aufgefordert Ihren deutschen Führerschein bei der DGT abzugeben, wozu sie erneut einen Termin beantragen sollten.

4. Bei Abgabe des deutschen Führerscheins stellt Ihnen die DGT eine vorläufige spanischen Fahrerlaubnis aus, mit der Sie bis zum Erhalt Ihres Führerscheins in Spanien fahren können.

5. Zwei bis vier Wochen nach Abgabe Ihres deutschen, sollten Sie per Post Ihren neuen spanischen Führerscheins erhalten (Den Bearbeitungsstatus Ihres neuen Führerscheins können Sie unter diesem Link über die Website der DGT einsehen).

 

Sobald Sie Ihren spanischen Führerschein erhalten haben, können Sie unter diesem Link Daten wie z.B. Ihren Punktestand einsehen. Weiter Informationen zum Vorgang finden Sie in Spanisch unter folgendem Link: -Canje de los permisos de conducción -

 

Wissenswert: Der umgetauschte spanische Führerschein enthält neben Ihren persönlichen Daten auch Ihre N.I.E.

Autor: 

 

Spanischer Rechtsanwalt & Steuerberater
ABOGADO Y ASESOR FISCAL

Tel: (+49) 5105 60 89 964
Tel: (+34) 951 204 614
sander@recht-spanien.com

Facebok LinkedIn Amazon

 
 

  

wir nehmen Ihren Anruf auf Deutsch entgegen:  

 de(+34) 951 12 18 24

wir nehmen Ihren Anruf auf Spanisch entgegen: 

 es(+34) 951 20 46 89 

Bürozeiten:  

Mo - Do: 9 bis 18 Uhr    

Freitags:9 bis 14 Uhr    

kontakt08

Kanzlei in Málaga (Spanien)    

Kontaktieren Sie uns

Wir nutzen Ihre Daten lediglich zur Kontaktaufnahme. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anmeldung deutscher Fahrzeuge in Spanien

matriuclarcoche

Nach dem Erhalt der spanischen “Residencia” und der Eintragung in das Einwohnermeldeamt, stellen sich viele Auswanderer die Frage, ob und wie sie ihr deutsches Fahrzeug in Spanien anmelden können. In diesem Artikel informieren wir Sie sowohl bezüglich der Verwaltungsakte bei Finanzamt, Stadtregierung und Verkehrsamt, als auch hinsichtlich der Frist zur Beantragung der Anmeldesteuerbefreiung, welche in vielen Fällen eine Ersparnis von über 1.000 Euro ermöglicht. 

Weiterlesen...

ITV: Die spanische TÜV- Inspektion

itv01

In Spanien wie auch in Deutschland, schreibt der Gesetzgeber für Kraftfahrzeuge eine regelmäßige technische Haupt- und Abgasuntersuchung vor. Diese TÜV-Inspektion nennt sich in Spanien ITV (Inspección Técnica de Vehículos) und kann ausschließlich bei den zugelassenen ITV- Stationen vorgenommen werden, welche vom Verbraucher frei gewählt werden kann.

Weiterlesen...


listaconsulado02 de
aeat dedsj02 de    pae02 de  buch01 de

 

Kontakt: 

DE (+34) 951 12 18 24 ES (+34) 951 20 46 89
Calle San José 4 1ºD
29015 Málaga (Spanien)

info@recht-spanien.com 
Facebook Twitter I Google+